Lippenpflege

Mittwoch, Oktober 15, 2014

Da es immer kälter wird und bald auch wieder geheizt wird und somit die Luft in den Räumen einfach trockener wird, tendieren mein Lippen dazu spröde und rissig zu werden. Um das vorzubeugen, damit sich beispielsweise der Lippenstift nicht so schnell absetzt oder damit die Lippen einfach nicht so kaputt aussehen, pflege ich sie zum Winter hin immer mehr. Dazu gehört gehört in erster Linie, genug zu trinken. Das heißt 1.5 Liter Wasser sind Pflicht und mehr geht immer. Ich zähle dazu allerdings nur das pure Wasser was ich trinke, Tees und so weiter zählen nicht dazu, obwohl es auch Flüssigkeit ist.

Als ersten Tipp, den ich euch geben kann, ist, mit Lippenpflegeproduken und Cremes eure Lippen zu schützen. Sie dienen dazu die Lippen vor allem draußen weich zu halten und schützen vor dem Austrocknen. Ich benutze momentan noch ganz gerne die Lipbutter von Labello in der Duftrichtung Raspberry Rosé


Wenn ich diese nicht dabei habe, benutze ich einen Lippenpflegestift von Labello oder Yves Rocher (ganz gerne in der Duftrichtung Vanille oder auch Himbeere)


oder eine Creme, wie die Haut- und Kindercreme von Kaufmann. Eins davon habe ich immer dabei.


Als zweiten Tipp habe ich eine Art Lipscrub für euch, also ein Lippenpeeling. Es besteht aus Öl und Zucker, was ihr einfach nur zu einer festeren Konsistenz miteinander vermischen und dann auf eure Lippen auftragen. Der Vorteil dabei ist, dass es natürlich ist und man es auch essen kann und sich nicht wieder abwischen muss.



Und als mein persönlicher Geheimtipp gilt dieser: eine Zahnbürste. Ihr müsst beim Zähneputzen einfach nur ein wenig mit der Zahnbürste über die Lippen gehen. Danach sind sie butterweich. Mit dem Bürsten entfernt ihr abgestorbene Hautschuppen von euren Lippen, die die Lippen spröde machen.


Ich hoffe mit diesen Tipps werdet ihr auch in Zukunft immer weiche Lippen haben!
Habt ihr noch irgendwelche Geheimtipps ?

You Might Also Like

14 Kommentare - Kommentar schreiben