Blut spenden

Sonntag, Mai 24, 2015

Hallo ihr Lieben :)


Heute will ich euch mal von meinem ersten Mal Blutspenden erzählen. Sobald man 18 ist darf man bei uns Blut spenden. Ich bin zwar schon länger 18, allerdings habe ich auch zwei Tattoos und musste somit warten bis ich spenden durfte. So bin ich als am Freitag mit meiner Mama zusammen zum Essener Universitätsklinikum gefahren, weil meine Mama auch Blut spendet und zwar dort. Zuerst muss man sich immer anmelden und bekommt zwei  Bögen mit Fragen und muss seinen Ausweis vorzeigen. Im Gegenzug bekommt ihr erstmal eine Broschüre mit Informationen und sollt diese gründlich lesen. Anschließend bekommt man einen Bogen mit Fragen, den man ausfüllen soll, in dem nach Vorerkrankungen und Drogenkonsum gefragt wird. Dann werdet ihr aufgerufen und eine Schwester misst Blutdruck und Hämoglobinwert eures Blutes. Ein kleiner Tipp meinerseits an euch, wenn ihr es nicht mögt in den Finger gepiekst zu werden, nehmt das Ohrläppchen! :)
Danach schaut ein Arzt noch mal gründlich drüber und ihr dürft weiter zum eigentlichen Spenden. Im Spenderaum werdet ihr dann gefragt von welchem Arm ihr spenden wollt und dann dürft ihr euch auf die Liege legen und euch wird rasch eine Nadelgesetzt und somit ist das "Schlimmste" schon überstanden. Ein paar Proben werden genommen, bevor das Blut in die Konserve fließt. Aber Achtung, die Nadel ist ein wenig größer, als die gewöhnliche vom Artz.


Nach einigen Minuten ist auch diese voll (bei mir waren es 460 ml) und ihr bekommt einen Druckverband um die Einstichstelle, damit diese nicht weiter blutet und ihr sollt ein wenig liegen bleiben und dann auch was trinken. Anschließend dürft ihr auch gehen. An den meisten Blutspendestellen bekommt ihr sogar eine Gegenleistung für euer Blut. Die Neubildung des Blutes dauert etwa zwei Wochen.

Meines Wissens kann man in fast jedem Krankenhaus sein Blut spenden, aber schaut da doch lieber noch mal bei Google nach oder geht zum Deutschen roten Kreuz in eurer Nähe.



Meiner Meinung nach kann man mit so wenig Aufwand seinerseits vielen Menschen helfen und Blut ist dabei ja echt noch "harmlos". Vielleicht seid ihr oder ein Verwandter oder Bekannter auch mal darauf angewiesen und dann dankbar, dass es Menschen gibt, die ihr Blut spenden.

Spendet ihr Blut?

Bildquelle: Bild Rettet Leben - Google
Bild Blutspenden: Google

You Might Also Like

7 Kommentare - Kommentar schreiben

  1. Echt toller Post :3

    Liebe Grüße <3
    Von http://thislifeisprettyamazing.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  2. Leider gibt es ein paar Vorgaben zum Blutspenden die ich nicht erfülle. Zwar bin ich 18 aber nicht schwer genug um Blut spenden zu dürfen. Find ich sehr schade, aber die Vorgaben haben schon ihren Sinn :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. natürlich muss man auch immer seine eigene Gesundheit an die erste Stelle setzen :)

      Löschen
  3. Toll, dass du über dieses Thema schreibst. Ich kam leider nie in Frage auf Grund meines Gewichts und da ich oft unter Eisenmangel leide. Aber ich finde es bewundernswert, wenn jemand das regelmäßig macht - es ist wirklich eine gute Sache.
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aj, das ist aber blöd, aber immerhin hast du diese Gründe und machst das nicht, weil du keine Lust hast oder ähnliches.

      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  4. Finde ich super von dir, ich darf aufgrund meiner Krankheit nicht spenden gehen..unterstütze solche Projekte allerdings immer mit Geld o.ä. :)
    lg janine

    AntwortenLöschen